Corona-Hilfe: Wir sind seit März nonstop aktiv – solidarische Hilfe im Quartier

Corona-Hilfe: Wir sind seit März nonstop aktiv – solidarische Hilfe im Quartier

+++ Solidarische Hilfe-Hotline: 06151/8055923 +++ Alternativ können Sie uns via E-Mail erreichen unter: hilfe@postsiedlung.de +++

Wir haben unsere Corona-Hilfen im Quartier in und um die Postsiedlung abweichend zu anderen Akteuren in der Stadt zum Sommer 2020 nicht auslaufen lassen, sondern kontinuierlich weitergeführt. Mittlerweile ist hieraus ein Netzwerk entstanden, welches wir zu Beginn der Pandemie im März 2020 so nicht für möglich gehalten hätten.

Als zentraler und wichtigster Aspekt hat sich aber eindeutig und klar die Möglichkeit zum Gespräch herauskristallisiert.

Unsere kontinuierlichen Corona-Hilfen im Überblick:

Kostenfreies Mittagstisch-Menü, jeden Mittwoch um 12:30 Uhr, frisch gekocht aus regionalen Bio-Zutaten. Die gesamte Zeit über natürlich immer Open Air auf unserem Quartierplatz. Immer auch zur Mitnahme – natürlich auch in der jetzigen Situation der zweiten Welle. Kommen Sie vorbei!

Quartier in und um die Postsiedlung

Bio-Kochtüte: Alle 14 Tage eine prall gefüllte Tüte mit hochwertigen Bio-Lebensmitteln und drei Rezeptideen obendrauf. Hilft gegen den Corona-Wohnungsblues und bei schwieriger wirtschaftlicher Situation. Sie wird an alle im Quartier vergeben, die Berechtigte der Darmstädter Teilhabecard oder aufgrund der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Not geraten sind. Aufgrund einer Förderung von Aktion Mensch ist diese vollumfänglich kostenfrei. Demnächst wird die 11. Kochtüte gepackt und verteilt…

Unser Umsonstladen: Kein Geld für die gerade kaputt gegangene Kaffee-Maschine, ein kleines, schönes Geschenk für das Kind, obwohl das monetäre Budget schmal ist? Der Umsonstladen funktioniert ohne Geld und hilft schnell, niedrigschwellig und und ohne TamTam: Jeden Montag und Samstag von 14:00 – 17:00 Uhr in der Bessunger Str. 132.

Freitagscafé: Jeden Freitag die Woche mit leckerem Bio-Kaffee und ein Stück frisch gebackenen Kuchen oder Torte beschließen – natürlich auch hier für alle aus dem Quartier kostenfrei, denen es finaziell gerade nicht so gut geht. Nette Nachbarn treffen. Schwätzchen halten. Natürlich auch hier an der frischen Luft auf dem schönen Quartierplatz: 15:30 – 18:00 Uhr.

Finanzielle Unterstützung in der Not: Wenn es finanziell gerade ganz schwierig wird, sind wir natürlich da: Wir bezahlen einen Großeinkauf, damit der Kühlschrank erst einmal wieder voll ist. Das hat viele schwierigen Situationen schon die Spitze genommen. Früher hat so etwas einmal die Kirche initiiert, heutzutage machen z.B. wir das. Vielen Dank für die zahlreichen Spenden aus dem Quartier!

Einkaufsservice: Seit April unterstützen viele Aktive aus und um den Verein Zusammen in der Postsiedlung e.V. chronisch Kranke und SeniorInnen im Quartier, die aus Sorge um eine Ansteckung nicht einkaufen gehen möchten. In der Spitze haben wir knapp 30 Haushalte im Quartier unterstützt, aktuell sind es noch 11. Selbstredend stehen wir für neue Anfragen gerne zur Verfügung.

Krisenhotline: Einsamkeit tritt vor allem dann als Gefühl bei Menschen auf, wenn sie das Gefühl haben, nicht dazu zu gehören. Das hat man vor allem dann, wenn man von vielen Menschen umgeben ist. Also in einer Stadt, in der man merkt, um mich herum da tobt das Leben. Aber ich gehöre irgendwie nicht dazu. Überall Menschen. Aber auch Unverbindlichkeit, Misstrauen und Rückzug. Alleinlebende, Menschen mit Handicap, Senioren oder Menschen mit Migrationshintergrund haben ein besonders hohes Risiko sozial isoliert zu sein. Die Corona-Pandemie spitzt diese Situation durch die Angst vor einer Infektion zusätzlich massiv zu. Unsere Krisenhotline hilft durch die Vermittlung von Gesprächspartnern. Zuhören. Gedanken teilen. Unterstützung organisieren. Hier kann man sich melden: Solidarische Hilfe-Hotline: 06151/8055923.

Was alle Hilfen eint: Die Möglichkeit ein Schwätzchen (oder mehr) zu halten, ist zentraler Mittelpunkt.

Nebenbei bemerkt, haben wir bisher 28.000 Euro in diese individuellen Hilfen investiert (Spenden aus dem Quartier, Aktion Mensch etc.). Vieles wurde dadurch möglich gemacht oder auch in den Auswirkungen gelindert.

Aktuell bereiten wir gerade viele weitere solidarische Hilfen gegen den Corona-Winter-Blues vor. Mehr bald an dieser Stelle!

Falls Sie selbst nicht betroffen sind, unsere Arbeit und die anfallenden Kosten finanziell unterstützen möchten, dann freuen wir uns über Ihren Beitrag unter:

Zusammen in der Postsiedlung e.V.

Sparkasse Darmstadt

IBAN:DE26 5085 0150 0007 0096 74

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt!