You are currently viewing Biotop: Tiere im Postsiedlungs-Biotop (44) – Was verbirgt sich hinter dem QR-Code auf unserer neuen Tafel?

Biotop: Tiere im Postsiedlungs-Biotop (44) – Was verbirgt sich hinter dem QR-Code auf unserer neuen Tafel?

von Jan Becker: Den aufmerksamen Leser*innen des Blogs bzw. den aufmerksamen Spaziergänger*innen im Quartier ist es vielleicht schon aufgefallen: seit etwa einer Woche haben wir zwei neue Tafeln im Biotop hängen. Eine davon hat oben rechts einen QR-Code.

Dahinter verbergen sich faszinierende Möglichkeiten, die Tiere in unserem Biotop näher kennenzulernen. Wie, dass möchte ich Euch im Folgenden zeigen:

Der QR-Code führt zu unserer Projektseite „Tiere im Postsiedlungs-Biotop“ (Tiere im Postsiedlungs-Biotop · iNaturalist).

Über das Feld „Alle ansehen“ kann man nicht nur alle Beobachtungen sehen, man hat auch viele Möglichkeiten diese zu filtern.

In dem Feld mit der Lupe kann man einzelne Arten oder auch Überbegriffe suchen, wie zum Beispiel „Bienen“. Dann werden euch alle bisher im Biotop beobachteten Bienen angezeigt (aktuell 551 Beobachtungen und 53 verschiedene Arten).

Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten die Beobachtungen zu filtern.

Über den Button „Filter“ werden weitere Optionen angezeigt.

So kann man sich zum Beispiel alle Beobachtungen innerhalb eines gewissen Zeitraums anzeigen lassen, so wie hier alle Beobachtungen im Jahr 2022 bis zur Erstellung des Beitrags.

Es können aber auch die Beobachtungen nach Monaten ausgewählt werden, zum Beispiel alle Beobachtungen, die im Juli (egal welchen Jahres) gemacht wurden.

Ebenso kann man nach Beobachtungen einzelner Projektmitglieder suchen.

Hier ist diese Funktion anhand meiner eigenen Beobachtungen im Biotop gezeigt.

Über das Feld „eingeführt“ kann man sich auch alle Arten im Biotop anzeigen lassen, die durch menschliches Zutun nach Deutschland gelangt sind.

Und natürlich kann man die unterschiedlichen Filtermöglichkeiten auch nach Belieben kombinieren:

Viel Spaß beim selbst Ausprobieren und Stöbern in unseren Beobachtungen!

Die Postsiedlung – Biodiversität findet Stadt.