You are currently viewing Akaziengarten: Unser Scherz zum 1. April und der ernste Hintergrund // Keine Fortschritte auf politischer Ebene

Akaziengarten: Unser Scherz zum 1. April und der ernste Hintergrund // Keine Fortschritte auf politischer Ebene

Nein, natürlich hat selbst der LBIH (zumindestens aktuell) nicht vor, unseren geliebten Akaziengarten im Quartier in und um die Postsiedlung zu roden, um dort mit der Firma „Gazprumm“ einen Gasspeicher für Holzvergasungs-Gas zu errichten. DANKE für die amüsierten Feedbacks!

Allerdings – und das ist der ernste Hintergrund – erledigt sich die Vitalität des Akaziengartens schon seit vielen Jahren ganz von alleine: Die Strategie des Nichts-Tuns durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), der seine Kernkompetenz in der baulichen Unterhaltung von Gefängnissen und Behördenbauten sieht, führt zu einem fortwährenden Verfall des Parks.

Der Verein Pro Akaziengarten und wir von Zusammen in der Postsiedlung haben daher im vergangenen Herbst 2021 eine ganze Reihe von Aktionen und weiteren Aktivitäten gestartet, um endlich Bewegung in die Sache zu bekommen.

Anfang Januar 2022 fand dann ein gutes Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Frau Förster-Heldmann von Bündnis 90/Die Grünen statt. Hier wurde uns ein Feedback im Februar versprochen. Nachdem nunmehr drei Monate vergangen sind, gab es bisher allerdings noch keine Rückmeldung. Wir sind aber guter Dinge, dass der Gesprächsfaden wieder aufgenommen wird und wir konkret über das von uns gemachte Angebot der Verantwortungsübernahme für den Park sprechen.

Danke für Eure zahlreichen Nachfragen zum Thema – wir bleiben am Ball und werden weiter berichten!

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.