You are currently viewing Akaziengarten: FR berichtet über kommende weitere Rodungsarbeiten / Kein neuer Sachstand bei Gesprächen auf Landesebene

Akaziengarten: FR berichtet über kommende weitere Rodungsarbeiten / Kein neuer Sachstand bei Gesprächen auf Landesebene

Der Tageszeitung Frankfurter Rundschau vom heutigen Samstag ist zu entnehmen, dass der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) kommende Woche weitere 42 Bäume im Akaziengarten roden möchte. Diese Rodungen seien mit den zuständigen Behörden abgesprochen worden. Wir von Zusammen in der Postsiedlung e.V. erfahren diese Nachricht aus der Zeitung – etwas anderes hätte uns ehrlich gesagt auch überrascht. Dazu war das bisherige Kommunikationsverhalten des LBIH doch zu sehr im Stil der frühen 60er Jahre verfestigt.

Hier geht es direkt zum Rundschau-Artikel: https://www.fr.de/rhein-main/darmstadt/darmstadt-rodung-im-akaziengarten-beginnt-91358781.html

Unsere politischen Gespräche mit Bündnis 90/ Die Grünen auf Landesebene haben bisher noch zu keinen greifbaren Ergebnissen geführt. Da wir aber demokratische Debatten und Entscheidungsstrukturen sehr schätzen, werden wir uns bis zum Abschluss dieser Beratungen mit weiteren Aktionen und Demonstrationen zurückhalten.

Da uns zwischenzeitlich mehrere Stimmen erreicht haben, die auf eine unmittelbare Fortsetzung der Proteste zielen, ist dies der Hintergrund für unser aktuelles Schweigen. Dies hat absolut nichts mit einem „Kuschelkurs“ oder „Anbiederung“ an die Grünen zu tun, sondern mit unserer Überzeugung, hier gemeinsam eine gute Lösung für den Akaziengarten zu entwickeln.

Eins ist doch sicher: Natürlich werden sich PostsiedlerInnen nicht an der Nase herumführen lassen 😉

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.