Aktion: Moltkestraße sieht ROT gegen Verkehrslärm!

Aktion: Moltkestraße sieht ROT gegen Verkehrslärm!

Der Lärmterror kennt keine Sperrstunde: Nahezu rund um die Uhr donnert der Verkehr am Danziger Platz / Moltkestraße am Quartier in und um die Postsiedlung vorbei. Dabei wird in den Nachtstunden von vielen FahrerInnen nochmal richtig Gas gegeben. Durch den schlechten Zustand der Straße scheppern die LKW über die Schlaglöcher. Lüften im Sommer: Nur für den Preis noch mehr Lärm ertragen zu müssen. Keine Frage: Wenn an dieser Stelle im Quartier nicht anlass für Lärmreduktion mittels Tempo 30 wäre, wo sonst?

Am heutigen Samstag sind nun die AnwohnerInnen der Moltkestraße 50 selbst aktiv geworden, mit solidarischer Unterstützung von Zusammen in der Postsiedlung e.V.

Unter dem Motto „Moltkestraße sieht ROT gegen Verkehrslärm“ wurde der gesamte Komplex des mehrstöckigen Wohnhauses in rotes Licht getaucht. Möglich wurde dies u.a. durch die solidarische Unterstützung von Daxl Musik, der uns einen sehr fairen Preis für die äußerst umfangreiche technische Ausstattung machte.

Zusätzlich zu der Illumination des Häuserblocks wurde mit vielen Dosen bunten Kreidesprays mehrere großformatige Botschaften zu Tempo 30 rund um den Danziger Platz hinterlassen.

Die Aktion richtet eine klare Botschaft an die Darmstädter Kommunalpolitik:

Es braucht an dieser Stelle dringend eine dauerhafte Tempo-Reduzierung auf 30km/h!

Weiterhin ist eine Sanierung der Straße notwendig, damit die dumpfen Schläge beim Durchfahren der Schlaglöcher endlich aufhören!

Wir fordern Taten statt Warten – dieser Lärm schadet der Gesundheit aller Anwohnerinnen und Anwohner!

Ein wenig durchgefroren, aber glücklich über die gelungene Aktion, beendeten die engagierten AnwohnerInnen am Abend ihren kreativen Protest.

Hier natürlich alle Bilder der Aktion:

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.