Ausräumaktion beim denkmalgeschützten Postsiedlungs-Kiosk schafft Platz für Neues…

Ausräumaktion beim denkmalgeschützten Postsiedlungs-Kiosk schafft Platz für Neues…

Das war ja jetzt ein Rätselraten, nachdem wir hier vor zwei-drei Wochen das Foto der verlassenen Toiletten-Schüssel in unwirtlicher Umgebung veröffentlicht haben. Nein, wir haben keinen ehemaligen Bunker im Kerngebiet der Postsiedlung. Zumindestens keinen, den wir bisher kennen. In Sachen Bunker können dann doch die Freunde von Pro Akaziengarten e.V. behilflich sein, bei uns im Quartier gelegen.

Das Foto stammt aus dem Keller des denkmalgeschützten Kiosk in der Spitze der Postsiedlung. Der wurde in einer gemeinsamen Aktion vor einigen Wochen leer geräumt, um Platz für eine neue Idee zu schaffen. Aktuell läuft dort noch eine sehenswerte Kunstinstallation in Kooperation mit dem engagierten Verein Darmstadtia.

Nun ist das Untergeschoss frei, im neuen Jahr können dann auch neue Ideen einziehen. Großer Dank kann schon jetzt an Darmstadtia e.V. gesagt werden, die das kleine Schmuckstück über 30 Jahre lang gepflegt und gehegt haben.

Aber: Noch ist das Jahr nicht rum, genießen wir die Kunstinstallation bis zum Jahresende. Ende Januar verraten wir dann auch, was hier entstehen wird 🙂

Jetzt erst einmal die Bilder der Aufräum-Aktion:

Der Kiosk hat einen kaum bekannten Keller…
Helmut in Aktion…
Stefan schleppt das Blech weg…
Patrick am Start: Handschuhe an – und los!
Edmund vor der Erkundung des Kellers: Kopf einziehen beim Einstieg!
Wolfgang und Angelina – natürlich wird wieder alles dokumentiert!
So wurden früher Kühlschränke gekühlt…
Nicht historisch: Der Einstieg in den Keller.
Sehr historisch: Alter Kühlschrank, der natürlich erhalten bleibt!

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.