Die Sternsinger waren im Quartierladen – Solidarität mit Kindern im Libanon

Die Sternsinger waren im Quartierladen – Solidarität mit Kindern im Libanon

Am gestrigen Freitag wurde es königlich in der Postsiedlung: Eine große Gruppe von Sternsingern der katholischen Gemeinde Liebfrauen besuchte unser Freitagscafé im Quartierladen.

Als Heilige Drei Könige oder Weise aus dem Morgenland bezeichnet die christliche Tradition die in der Weihnachtsgeschichte des Matthäusevangeliums erwähnten „Sterndeuter“ (im griechischen Ausgangstext Μάγοι, Magoi, wörtlich „Magier“), die durch den Stern von Betlehem zu Jesus geführt wurden. Die Namen Caspar, Melchior und Balthasar werden erstmals in Legenden des 6. Jahrhunderts erwähnt.

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt. Allein bei der Aktion 2019 kamen über 50 Millionen Euro an Spenden zusammen. Die aktuelle Sternsingeraktion 2020 stellt das Thema Frieden am Beispiel des Libanon in den Mittelpunkt.

Die engagierten Kids sangen im rappelvollen Quartierladen drei schöne Lieder und sammelten im Anschluss für ein Solidaritätsprojekt für Kinder im Libanon. Natürlich bedankten wir uns mit einer bunten Auswahl an Bio-Schokolade aus fairem Handel. Wir sagen vielen Dank für diesen tollen Besuch!

Diese Schreibweise hat laut Kindermissionswerk folgende Bedeutung: ein Stern für den Stern von Betlehem und die drei Kreuze für den dreifaltigen Gott.

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.