Kiosk 1975: Wir präsentieren – Christo-Verhüllungskunst in der Postsiedlung :-)

Kiosk 1975: Wir präsentieren – Christo-Verhüllungskunst in der Postsiedlung :-)

Erst der verhüllte Berliner Reichtstag, jetzt das historische Kiosk in der Postsiedlung. Wäre der weltweit bekannte Künstler Christo (https://de.wikipedia.org/wiki/Christo_und_Jeanne-Claude) nicht am 31.Mai 2020 verstorben – er hätte bestimmt Gefallen an der Idee gefunden 😉

Das verhüllte Kiosk steht aber nunmehr für die fortschreitenden Arbeiten zur denkmalgerechten Sanierung unseres kommenden Nostalgie-Kiosk 1975. Bei dem uns die Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier in und um die Postsiedlung unheimlich unterstützen!

Unsere flächendeckende Aktion mit über 5000 verteilten Flyern und Spendenaufruf ergab eine Sammlungssumme von satten 3000,- Euro! Woh! Unseren herzlichsten Dank für dieses tolle Ergebnis!

Nach aktuellem Stand fehlt uns trotz der bisher gespendeten 13.000 Euro noch immer ein Betrag von knapp über 30.000 Euro, da der über 30jährige „Winterschlaf“ des Kiosk doch mehr Schäden mit sich bringt, als bisher gedacht.

Da uns der Eigenbetrieb Immobilienmanagement der Stadt, dem das Kiosk gehört, bisher leider mit keiner Münze unterstützt, möchten wir dort nunmehr noch einmal vorstellig werden. Schließlich befindet sich das Gebäude im Eigentum der Stadt Darmstadt und ist ein offizielles Baudenkmal. Wir haben lediglich einen Mietvertrag, sind aber faktisch in der Verantwortung wie ein Eigentümer. Selbst die Wiederherstellung des Wasseranschlusses soll zu unseren Lasten gehen, ebenso die komplette Grundsanierung der maroden und nicht mehr genehmigungsfähigen Elektrik. Hier müssen Fachfrauen und Fachmänner ran, in ehrenamtlicher Arbeit können (und dürfen) wir das nicht mehr wuppen.

Wir sind aber zuversichtlich, dass wir eine gute Lösung finden, schließlich haben alle Seiten ein Interesse an der Wiederauferstehung dieses schönen Schmuckstücks.

Großer Dank gebührt übrigens den Amtsleitungen und engagierten MitarbeiterInnen der städtischen Ämter für Denkmalschutz, Grünflächenpflege, Mobilitätsamt und EAD. Vielen Dank für den in jeder Hinsicht guten und stets konstruktiven Dialog!

Wir werden vom weiteren Gang der Dinge berichten.

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.