Postsiedlung barrierefrei: Städtisches Mobilitätsamt plant Umbau rund um den Quartierplatz!

Postsiedlung barrierefrei: Städtisches Mobilitätsamt plant Umbau rund um den Quartierplatz!

Wir hatten im Bürgerhaushalt 2019 die Anregung eingebracht, den Zugang zu unserem Quartierplatz barrierefrei zu gestalten, damit unsere Rollstuhl- / Caddy- / Rolllator-FahrerInnen unseren Quartierladen gut und sicher erreichen können.

Knapp ein dreiviertel Jahr später hat sich nun der Magistrat der Stadt Darmstadt in einer Sitzung mit dem Thema beschäftigt. Wir zitieren aus dem uns vorliegenden Schriftstück:

Begründung zur Magistratsvorlage vom 04.08.2020

Für den Bürgerhaushalt 2.0, zweite Runde 2019 „Unser Vorschlag für die Politik“ wurde folgende Vorschlag aus der Bürgerschaft eingebracht:

„Unser Verein Zusammen in der Postsiedlung e.V. veranstaltet in seinem Quartierladen jede Woche mehrere nachbarschaftliche Aktivitäten, an denen unter anderem SeniorInnen aus dem Quartier teilnehmen. So zum Beispiel der SenioInnen-Mittagstisch an jedem Mittwoch.

Leider ist der komplette Bürgersteig vor dem Quartierladen so hoch, dass SeniorInnen ihren Rollator anheben müssen und somit nur beschwerlich (oder nur mit Hilfe) zu uns gelangen. Eine Absenkung des Bürgersteigs an der Feuerwehrzufahrt neben dem Laden würde helfen – übrigens auch den
zahlreichen Fahr- und Lastenrädern auf dem Wege zu uns …

Daher suchen wir hiermit den Weg zur Umsetzung dieser kleinen Mini-Baumaßnahme.

Das Mobilitätsamt nimmt Stellung:

Die gewünschte Absenkung des Bürgersteigs wäre baulich möglich. Allerdings ist eine kleinräumige Bordsteinabsenkung in diesem Bereich nicht sinnvoll, da auf der gegenüberliegenden Seite der Fahrbahn keine Absenkung vorhanden ist. Hinzu kommt, dass dort Fahrzeuge am Fahrbahnrand parken, die das barrierefreie und sichere Queren der Fahrbahn verhindern. Diese Maßnahme ist daher in einem großräumigeren Kontext zu betrachten, um mobilitätseingeschränkte Personen aus dem Quartier den Zugang zu ermöglichen.

Das Mobilitätsamt wird dazu eine Planung erarbeiten und zum Beschluss vorlegen.

Die Maßnahme kann über die Kostenstelle 066-100-1000, Investitionsnummer 08066-6050 – Straßenbaumaßnahmen für behindertengerechte Nutzung – finanziert werden. Sollten die jährlichen Investitionssätze hierfür nicht ausreichen, wird in der zu erstellenden Bauvorlage hierzu berichtet.

Hurra! Wir kommen der Barrierefreiheit rund um den Quartierladen ein Stückchen näher. Wir freuen uns sehr und hoffen auf baldigen Beginn der Baumaßnahme…

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.