Biotop: Großer Arbeitseinsatz schafft neue Heimat für Steppen-Wolfsmilch, Natternkopf und Kleines Seifenkraut

Biotop: Großer Arbeitseinsatz schafft neue Heimat für Steppen-Wolfsmilch, Natternkopf und Kleines Seifenkraut

Es hat einmal wieder alles gepasst, beim gemeinsamen nachbarschaftlichen Arbeitseinsatz am 14. März im kommenden Biotop der Postsiedlung: Mildes Klima, kein Regen und ein wenig Sonne.

Und über 25 hochmotivierte Nachbarn, die in einer schönen Aktion 300 Bio-Stauden und viele weitere hochwertige Pflanzen auf der über 2000 Quadratmeter großen Fläche einpflanzten.

So fanden in der Allgemeinheit kaum bekannte Pflanzen wie Steppen-Wolfsmilch, Natternkopf oder das Kleines Seifenkraut einen gebührenden Platz auf der wunderschönen Fläche, die von Dr. Eva Distler geplant und entwickelt wurde. Man kann an dieser Stelle aber gar nicht oft genug erwähnen, wie intensiv sich die Bauverein AG, in deren Besitz sich die Fläche befindet, sich hier engagiert hat. Vielen Dank für diesen tollen Einsatz!

Die gute Stimmung sorgte für zügiges Vorankommen, so dass bereits knapp zwei Stunden nach Beginn der Aktion alle Pflanzen ihren schönen neuen Platz hatten.

Zeit genug, um bei leckeren Fairtrade-Kaffee und Kaffeestückchen über weitere Ideen rund um dieses schöne kommende Biotop für die Pflanzen- und Tierwelt der Postsiedlung zu sprechen.

Vielen Dank an ALLE, die mit ihrem Engagement diesen Tag möglich gemacht haben!

Die offizielle Eröffnung des Biotops wird im Juni 2020 sein. Selbstverständlich lesen sie auf diesem Blog demnächst mehr hierzu.

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.