Umsonstladen: Annahme von Spenden startet am 14. & 21. März von 14:00 – 18:00 Uhr

Umsonstladen: Annahme von Spenden startet am 14. & 21. März von 14:00 – 18:00 Uhr

Der Countdown läuft… Unsere Räume des künftigen Umsonstladens sind fertig renoviert, am Wochenende wird in einer Putzaktion sauber gemacht, nächste Woche folgen die Regale: Jetzt möchten wir Sie einladen Ihre Spenden vorbeizubringen. Dafür gibt es zwei konkrete Annahme-Termine:

Samstag, 14. März von 14:00 – 18:00 Uhr

Samstag, 21. März von 14:00 – 18:00 Uhr

Welche Dinge können im Umsonstladen verschenkt werden?

  • Geschirr, Besteck, Gläser
  • Küchenausstattung funktionstüchtig
  • Elektro-Kleingeräte bitte vorher ausprobieren
  • Dekorationsgegenstände sauber und gepflegt
  • Bilder sauber und gepflegt
  • Lampen bis 50cm sauber, gepflegt und funktionstüchtig
  • Kinderspielzeug und -bücher sauber und gepflegt
  • Rucksäcke, Reisetaschen und Handtaschen sauber und gepflegt
  • Puzzle und Spiele bitte auf Vollständigkeit prüfen
  • Bücher bitte nicht mit abgerissenen oder bemalten Seiten verschenken
  • Sammeltassen

Unsere Grundsätze:

Der Umsonstladen dient als Ort der Begegnung. Wir sehen den Laden als einen Ort des kulturellen und generationsübergreifenden Austausches, der allen Menschen offensteht und zu mehr Solidarität anregen soll. Auf unserer Sitzfläche besteht die Möglichkeit in die Bücher reinzuschnuppern, einen Kaffee aufs Haus zu trinken oder einfach zu verweilen.

Gleichzeitig möchten wir mit unserem Konzept im Sinne der Nachhaltigkeit einen Beitrag zur Ressourcenschonung leisten.

Vom Mitnehmen, Mitbringen und Erhalten

1)Kein Tauschprinzip: Das Hinbringen und das Mitnehmen von Dingen ist unabhängig voneinander möglich, für mitgenommene Sachen wird kein Gegenwert erwartet.

2) Abgegebene Dinge müssen sauber und gepflegt sowie funktionstüchtig, gebrauchsfähig und vollständig sein.

3) Der Ladenbetrieb kostet jedoch Geld. Für die Aufrechterhaltung des Ladens sind wir auf Spenden angewiesen. Es soll jedoch für die Idee gespendet werden, nicht für die Gegenstände, die mitgenommen werden.

4) Alles kann verschenkt werden, solange sich eine andere Person darüber freuen könnte! Bitte bedenke: Unser Platz ist begrenzt!

5) Größere Gegenstände können über das Schwarze Brett am Quartierladen angeboten werden!

6) Auf Basis dieser Regeln engagieren sich Ladenhelfer*innen für eine positive Atmosphäre. Sie dürfen deshalb Gegenstände ablehnen oder Verwarnungen, Mitnahmepausen und im Extremfall temporäre Hausverbote aussprechen.

7) Bitte Gegenstände nicht vor dem Laden abstellen!

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt!