You are currently viewing Quartier: Historische Künstler-Hausnummern aus ehemaligen Häusern wieder eingebaut!

Quartier: Historische Künstler-Hausnummern aus ehemaligen Häusern wieder eingebaut!

Vor genau zwei Jahren hatten wir auf diesem Blog darüber berichtet, dass es aufgrund unserer Initiative gelungen war, die schönen historischen Hausnummern des bekannten Künstlers Well Habicht vor dem Abriss der ehemaligen Häuser in der Moltkestraße 3-19 zu retten.

Der Künstler und Georg-Büchner-Preisträger des Jahres 1928, Well Habicht, (* 7. Juli1884 in Oberstein an der Nahe; † 2. Dezember 1966 in Darmstadt), war ein deutscher Bildhauer und Keramiker.

Seit seiner Kindheit lebte Habicht in Darmstadt. Nach dem Abitur am Ludwig-Georgs-Gymnasium in Darmstadt im Jahr 1904 studierte er bis zum Vordiplom an der Technischen Hochschule Darmstadt Architektur und wechselte dann nach Dresden, wo er 1909 seine Abschlussprüfung ablegte. Anschließend besuchte Habicht als Privatschüler das Atelier des Bildhauers Georg Wrba und studierte danach drei Semester Bildhauerei an der Kunstakademie in Dresden bei Selmar Werner.

Das Darmstädter Echo berichtete damals am 20.02.2020 auf einer ganzen Zeitungsseite über die schöne Aktion:

Nun sind die schönen Kacheln wieder in die Neubauten integriert worden. Bedingt durch die noch laufende Baustelle, konnten wir noch nicht alle fotografieren, hier aber schon einmal die ersten drei Kacheln:

Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss dieser Rettungsaktion und sagen DANKE an die Bauverein AG für die tolle Unterstützung in diesem Projekt!

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.