You are currently viewing Biotop: Tiere im Postsiedlungs-Biotop (Teil 3) – Die Pfauenfliege  –  Eine faszinierende Invasorin

Biotop: Tiere im Postsiedlungs-Biotop (Teil 3) – Die Pfauenfliege – Eine faszinierende Invasorin

von Harald Rühl: Die Pfauenfliege (Callopistromyia annulipes) ist mir erstmalig am 18. September dieses Jahres im Biotop begegnet. Die kleine, etwa 0,5 cm große Fliege, fand ich im Totholzbereich. Überrascht hat mich eine Eigenschaft des kleinen Insekts: Die Fliege präsentierte sich tanzend mit aufgestellten Flügeln und erinnert dabei an das Imponiergehabe eines Pfaus.

Mit viel Geduld gelang es, einige zufriedenstellende Aufnahmen dieses außergewöhnlichen Insekts zu machen. Nach späterer Recherche konnte ich herausfinden, dass die Fliege zu den Schmuckfliegen gehört und sich vor etwa 15 Jahren von Nordamerika aus nach Europa  verbreitet hat.

Nach dem Internetportal https://www.naturspaziergang.de ist unklar, auf welchem Weg sie nach Deutschland kam. Aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gibt es regelmäßig Fundmeldungen, womit anzunehmen ist, dass die Art dort nicht mehr als „selten“ einzustufen ist. Die Pfauenfliege wurde offensichtlich am 14. Juni 2006 das erste Mal von Matthias Schotthöfer in Hanhofen (Rheinland-Pfalz) nachgewiesen. Das Internetportal „iNaturalist“ verzeichnet für das Bundesland Hessen gerade einmal vier belegbare Sichtungen.

Wir freuen uns sehr über diese Sichtung.

Weitere Informationen zur Pfauenfliege:

Pfauenfliege – Wikipedia

Insektenbox: Pfauenfliege

und in bewegten Bildern:

Balztanz der Pfauenfliege (Callopistromyia annulipes) – YouTube

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.