You are currently viewing Soziale Hilfe: 5000 Flyer für neue Lese-, Schreib- und Rechenwerkstatt im Quartier verteilt!

Soziale Hilfe: 5000 Flyer für neue Lese-, Schreib- und Rechenwerkstatt im Quartier verteilt!

Oftmals gibt es richtig tolle Veranstaltungen oder soziale Hilfen im Quartier: Doch sehr viele bekommen gar nicht mit, dass es diese Unterstützung gibt, oft sogar vor der eigenen Haustür. Wir wollen aber nicht darüber klagen, sondern konkrete Schritte unternehmen, dass sich dies verändert. Daher setzen wir schon seit Jahren konsequent auf große Flugblatt-Aktionen im Quartier, die in jedem Briefkasten landen. Bestimmt zwanzig dieser Aktionen haben wir schon gemacht und darin unter anderem über unsere Angebote und soziale Rechte (Wohngeld, Arbeitslosengeld usw.) informiert. Die Resonanz auf diese Aktionen ist stets ziemlich gut.

In einer aktuellen Verteilaktion informieren wir u.a. über die demnächst neu beginnende Lese-, Schreib- und Rechenwerkstatt im Quartier:

In Deutschland gibt es schätzungsweise 7,5 Millionen Menschen, die den gesellschaftlichen Mindestanforderungen an Schriftsprache und grundlegenden Rechentechniken nicht genügen. Dies führt für die Betroffenen häufig zu großen Benachteiligungen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und versperrt den Aufbau von beruflichen Perspektiven.

Unserem Verein Zusammen in der Postsiedlung e.V. ist es ein zentrales Anliegen, Menschen in ihren individuellen Problemlagen des Lebens den Rücken zu stärken. Solidarische Hilfe zu organisieren. Gutes Zusammenleben im Quartier und der Stadt wird dann möglich, wenn Menschen mit sich und ihrem Leben zufrieden sind. Wenn sie das Gefühl haben, mittendrin zu sein und nicht als ZuschauerIn abseits zu stehen.

Daher freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem Projekt „Bildung in Darmstadt“ des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft (BWHW). Das Projekt organisiert eine sogenannte Lese-, Schreib- und Rechenwerkstatt, in der man kostenfrei und unbürokratisch seine Kompetenzen steigern kann. Das ganze findet in kleinen Gruppen von nur 4-5 Personen statt, so dass eine persönliche Atmosphäre entsteht und ganz individuell auf Fragen eingegangen werden kann.

In einem gemeinsamen Gespräch zwischen dem BWHW, der Leitung der Heinrich-Heine-Grundschule und uns von Zusammen in der Postsiedlung e.V. ist es gelungen, dieses tolle Angebot zukünftig in unserem Quartier in und um die Postsiedlung stattfinden zu lassen. Ab Ende September soll es losgehen.

Wir freuen uns sehr und sagen DANKE an Yücel Akdeniz, Gudrun Freund, Michelle Merbach vom BWHW, Julia Dienst und Katharina Rothkirch von der Heinrich-Heine-Schule, sowie der Wissenschaftsstadt Darmstadt für die Finanzierung!

Hier gibt es alle Informationen und die Kontaktdaten des Projektes:

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.