Mittagstisch: Festliches Weihnachtsmenü am 23. Dezember – auch zu Corona-Zeiten

Mittagstisch: Festliches Weihnachtsmenü am 23. Dezember – auch zu Corona-Zeiten

Seit es den Mittagstisch gibt, gilt das ungeschriebene Gesetz: Ob Weihnachten, Ostern oder Sommerferien – wir sind immer da. Schließlich geht es beim Mittagstisch nicht nur um leckeres Essen, sondern vor allem auch darum, Menschen zu treffen, ein Schwätzchen zu halten, im besten Fall auch neue Bekanntschaften zu erschließen. Daran ändert auch Corona nichts. Außer, dass wir aufgrund behördlicher Anordnung derzeit nur eine Mitnahme-Variante anbieten dürfen.

Daher haben wir, wie jeden Mittwoch, am 23. Dezember natürlich auch in diesem Jahr ein festliches Menü angeboten: Nussfrikadellen mit geschmorten Zwiebeln und Rotkohl mit Kartoffelstampf – Glühweinkirschen auf weißer Mousse als Dessert. Lecker!

Das dieses Angebot natürlich gut genutzt wurde, versteht sich von selbst.

Unsere Köchin Ruth und ihr Mann Heinz kochten wie immer routiniert und entspannt, stets Zeit für ein kleines Schwätzchen für die Abholerinnen und Abholer. Bastian verteilte zum Fest Schnaps-Pralinen und hatte ebenfalls viel Zeit für Gespräche zu den Weihnachtstagen mitgebracht. Mehr Vereinsmitglieder dürften leider nicht da sein, da wir uns selbstverständlich auch hier an die zwei Haushalte-Regel der Corona-Verordnung halten.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die zahlreichen und vielseitigen Wünsche zu Weihnachten bedanken. Wir freuen uns sehr, dass unser Mittagstisch im Quartier so gut ankommt!

Bis zum 30. Dezember! Für alle die wir nicht mehr sehen: Ein gutes und gesundes Jahr 2021!

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.