Du betrachtest gerade Akaziengarten: Unsere fachliche Überprüfung der LBIH-Baumfällungen führt zu anderem Ergebnis / Protestaktion an Parkbäumen

Akaziengarten: Unsere fachliche Überprüfung der LBIH-Baumfällungen führt zu anderem Ergebnis / Protestaktion an Parkbäumen

  • Beitrags-Autor:

Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) plant für die nächsten Tage die Fällung von mehreren Dutzend weiterer Bäume im denkmalgeschützten Akaziengarten. Dabei hat eine von ParkschützerInnen nunmehr veranlasste Überprüfung von einer fachkundigen Baumprüferin ergeben, dass mehrere der beabsichtigten Fällungen fachlich nicht gerechtfertigt sind.

Einige dieser Bäume dürfen nach geltendem Naturschutzrecht bspw. überhaupt nicht gefällt werden, da dort u.a. Spechte und andere tierische Bewohner ihre Höhle haben (sogenannte geschützte Habitatstruktur). Dies zu ignorieren und diese Bäume trotzdem zu fällen, ist dann auch strafrechtlich relevant.

Aus Protest gegen die beabsichtigten Fällungen haben aktive AnwohnerInnen am Sonntag eine ganze Reihe von Bäumen mit großen Schildern gekennzeichnet. Dies soll neben öffentlicher Aufmerksamkeit dazu führen, das LBIH und die ausführenden BaumfällerInnen zu warnen: Wir werden jeden Eingriff an gekennzeichneten Bäumen genauestens dokumentieren und im Fall von Verstößen gegen geltendes Naturschutzrecht ahnden.

Mittlerweile liese sich mit dem Verhalten des LBIH eine ganze Satiresendung füllen, sagt Bastian Ripper, Sprecher von Zusammen in der Postsiedlung e.V. Aktive AnwohnerInnen, die für mehrere hundert Euro neue Bäume und Pflanzen einpflanzen, werden vom LBIH strafrechtlich bedroht. Dagegen rodete der LBIH aktuell ökologisch sensible sogenannte “wilde Ecken” im Parkrandbereich und markiert u.a. Bäume mit geschützter Habitatstruktur zur Fällung, obwohl das naturschutzrechtlich verboten ist. Man kann schon die auf die Idee kommen zu fragen, ob LBIH-Chef Thomas Platte und sein Team wirklich in der Lage sind, Verantwortung für diese historische Parkanlage zu übernehmen.

In den nächsten Tagen passieren schon wieder eine ganze Menge weiterer Dinge rund um den Park, mittlerweile ist auch schon ein nationaler Fernsehsender auf den Konflikt aufmerksam geworden.

Bewegte Zeiten…

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.