You are currently viewing Kiosk 1975: Wir sind für den Landesdenkmalschutzpreis in Hessen nominiert – Jury-Empfang mit Staatsministerin in der Postsiedlung

Kiosk 1975: Wir sind für den Landesdenkmalschutzpreis in Hessen nominiert – Jury-Empfang mit Staatsministerin in der Postsiedlung

„Potzblitz!“, würde jetzt der Räuber Hotzenplotz angesichts der großen Ehre sagen, die unserem schönen Projekt Nostalgie-Kiosk 1975 in der Postsiedlung gerade widerfährt. Tatsächlich haben wir es mit unserer Konzeption und Umsetzungsplanung geschafft, für den Ehrenamtspreis des Hessischen Denkmalschutzpreis 2021 nominiert zu werden. Nur drei Projekte in ganz Hessen wurden hierfür ausgewählt.

Dann die Nachricht: Staatsministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus wird uns im Rahmen der Nominierung besuchen und den Stand der Sanierungsarbeiten persönlich in Augenschein nehmen. MinisterInnenbesuch hatten wir bisher in der Postsiedlung noch nicht…

Am gestrigen Mittwoch war es dann soweit: Nicht nur Staatsministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus besuchte uns mit einigen MitarbeiterInnen der Hessischen Staatskanzlei, sie brachte auch gleich ein eigenes Kamerateam mit, welches für die Jury und ggf. spätere Preisverleihung einen eigenen Videoclip produziert. Woh!

Sehr gefreut haben wir uns auch über den Besuch und die wertschätzende Ansprache des neuen hauptamtlichen Stadtrats für Stadtplanung, Denkmalschutz, Umwelt- und Klimaschutz (um nur einige seiner Ämter zu nennen), Michael Kolmer. Herzlichen Dank für die gute Unterstützung! Ein großes Dankeschön für die Unterstützung auch an die Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, die urlaubsbedingt nicht anwesend sein konnte.

Natürlich kann so ein ambitioniertes Projekt nur gelingen, wenn alle Beteiligten in einer guten und kooperativen Art und Weise zusammenwirken: Mit Olaf Köhler, Leiter der Darmstädter Denkmalschutzbehörde, Tanja Götzelmann, versierte Projektkoordinatorin des städtischen IDA, Annette Hennemann vom Grünflächenamt und viele engagierte Aktive in und um den Verein Zusammen in der Postsiedlung e.V., waren viele weitere tolle Menschen gekommen, um zu sehen was bisher geschafft wurde und in den nächsten Wochen und Monaten noch anzupacken ist!

DANKE an Marion, Liane, Anke, Petra, Stefan, Mike, Wolfgang, Helmuth & Helmut, Tino, Lars und viele, viele weitere Aktive!

Gefreut haben wir uns auch über das große Interesse der Medien: Wir werden über die Artikel berichten.

Nun heißt es Daumen drücken für die Jury-Entscheidung!

Die Postsiedlung – Solidarität findet Stadt.